salzburg.naturfreunde.at

Skitourengeher auf Pisten

Aufgrund der derzeitigen Diskussion rund um den auch heuer sicher wieder aufkeimenden "Kampf um die Pisten", ersuchen die Naturfreunde Pistenbetreiber sowie TourengeherInnen um ein faires Miteinander.

 

TourengeherInnen von Pisten verbannen!

TourengeherInnen generell das Begehen der Skipisten zu verbieten ist das falsche Zeichen in Richtung Tourismus. Die Naturfreunde ersuchen vielmehr Pistenbetreiber aber auch TourengeherInnen um ein faires Miteinander.

 

„Wir verstehen die schwierige Situation. Doch ein generelles Verbot kann nicht die Lösung sein. Basis für ein faires und sicheres Miteinander auf der Piste sind die von den alpinen Vereinen gemeinsam mit dem Kuratorium für alpine Sicherheit ausgearbeiteten Fair-Play-Regeln für PistentourengeherInnen.“ so Martin Edlinger, staatl. geprüfter Berg- & Skiführer sowie Abteilungsleiter des Referates Skitouren der Naturfreunde Österreich.

 

Die 10 Fair-Play Empfehlungen für TourengeherInnen auf der Piste:

  • Warnhinweise sowie lokale Regelungen beachten!
  • Der Sperre einer Piste oder eines Pistenteils Folge leisten!
  • Nur am Pistenrand und hintereinander aufsteigen!
  • Die Piste nur an übersichtlichen Stellen und mit genügend Abstand zueinander queren!
  • Frisch präparierte Pisten nur im Randbereich befahren!
  • Bis 22.30 Uhr oder bis zu der vom Seilbahnunternehmen festgelegten Uhrzeit die Pisten verlassen!
  • Sich sichtbar machen!
  • Bei besonders für Pistentouren gewidmeten Aufstiegsrouten/Pisten nur diese benützen!
  • Hunde nicht auf Pisten mitnehmen!
  • Ausgewiesene Parkplätze benützen und allfällige Parkgebühren entrichten!

 

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Österreich
ANZEIGE
Angebotssuche